Technische Universität Braunschweig

Leichtweiß-Institut für Wasserbau

An der Technischen Universität Braunschweig sind Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachgebieten Geoökologie und Bauingenieurwesen möglich. Vertiefungsrichtungen sind u.a.:Hydrologie, Wasserwirtschaft und Gewässerschutz; Hydromechanik und Küsteningenieurwesen; Siedlungswasserwirtschaft oder Wasserbau.

Im Masterfernstudium ProWater wird Fachwissen aus Bereichen der Hydrologie und Hydraulik, der Hydrochemie und Mikrobiologie, der Abwasser- und Abfallbehandlung sowie der entsprechenden Umweltrichtlinien und –gesetze vermittelt.

Wasserbau

Schwerpunkte:
Hydraulik, Feststofftransport, Modellierung, Wasserbauwerke, naturnahe Bauweisen

Hydromechanik und Küsteningenieurwesen

Im Bereich der Lehre wird im Rahmen der Bauingenieurausbildung im Bachelorstudium das Modul “Hydromechanik” angeboten. Im Vertiefungs- bzw. Masterstudium ist “Hydromechanik und Küsteningenieurwesen” der Schwerpunkt.

Der Fachbereich ist beteiligt am ForschungsZentrum Küste, einer gemeinsamen zentralen Einrichtung der Leibniz-Universität Hannover und der Technischen Universität Braunschweig. In einer 5600 m² große Versuchshalle können Seegang, Küstenmorphologie und Bauwerksbelastung mittels hydraulischer Modellversuche untersucht werden.

Hydrologie, Wasserwirtschaft und Gewässerschutz

Thematische Schwerpunkte:

  • Wasserbau und Wasserwirtschaft
  • Wasserbau-Anwendungen
  • Hydrologie und Hydrogeologie
  • Flussgebietsmanagement
  • Gewässerschutz
  • Irrigation Engineering and Management

Abfall- und Ressourcenwirtschaft

Arbeitsfelder:

  • Abfallbehandlung und Biomassenutzung
  • Deponie und Altlasten
  • Überwachung, Erhaltung und Sanierung von Bauwerken der Abfallwirtschaft
  • Internationale Abfallwirtschaft

Masterfernstudium ProWater

Vermittelt wird Fachwissen aus Bereichen der Hydrologie und Hydraulik, der Hydrochemie und Mikrobiologie, der Abwasser- und Abfallbehandlung sowie der entsprechenden Umweltrichtlinien und –gesetze. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Bewertung und wirtschaftliche Machbarkeit von Maßnahmen oder auch Fähigkeiten zur Moderation und Mediation zu erlernen.

Der Fernstudiengang ProWater kann mit dem Abschluss Master of Science (MSc) abgeschlossen werden. Der Studiengang wurde für Ingenieure und Naturwissenschaftler aus Planungs- und Beratungsbüros sowie aus Industrie und Verwaltung mit Bezug zum Gewässerschutz entwickelt.